Telefonische Erstberatung

+(49) 8331 9668812

A/B Testing

A/B Testing

A/B Testing oder Split Testing bewirkt Erfolge

Mit dem sogenannten A/B Testing oder Split Testing sind verschiedene Varianten von diversen Webseiten gemeint. Aber auch die Komposition einer Werbeanzeige, z.B. mit Facebook Ads kann auf diese Weise analysiert werden. Mit dieser Technik können einfache oder sehr komplexe Testszenarien analysiert werden. Es sollen hoch entwickelte Erfolge erzielt werden. Das Ziel bei einer Werbeanzeige oder einem Produktverkauf ist immer die Umsatzsteigerung. Die Analyse soll den Abverkauf und/oder die Conversionrate erhöhen. Bei der A/B Testing Analyse ist es ganz entscheidend, immer nur ein Detail zu verändern. Das kann die Farbe vom Call to Action Button sein. Oder der Text in der Titelleiste. Aber auch die Länge des Textes oder das Bild. Sorgfältige Analysen im A/B Verfahren bieten Vorteile. Alle Elemente einer Webseite oder einer Anzeige können durch diese Analyse gefiltert werden. Durch ein A/B Testing lassen sich Ziele erreichen. 

A/B Testing: Veränderungen führen zum Ziel

Kleine Veränderungen der Webseite, der Squeezepage oder der Werbeanzeige in Facebook Ads sollen den Traffic erhöhen und letztlich die Verkäufe optimieren. Dafür braucht es Geduld.
Die Tests sollten auch immer im gleichen Zeitabstand von z.B. einer Woche getestet werden. Damit hat man auch die Zugriffe und den Traffic im Wochenverlauf. Die erfolgreichere Variante im A/B Testing wird abermals verändert und im gleichen Zeitablauf von einer Woche getestet und analysiert. Fortschrittliche Resultate erzielt man durch weitere Optimierung.

Traffic Steigerung durch A/B Testing

Der A/B Testdurchlauf berücksichtigt viele wiederkehrende Elemente. Die Länge der Überschrift, der Text an sich oder die Anzahl der Überschriften. Aber auch die URL, die Bildauswahl und die Farbwelt, um nur einige Bausteine zu nennen. Die Zielgruppe einer Werbeanzeige spielt eine ganz elementare Rolle. Das ist das Geschlecht, die Altersklassen, die Interessen und letztlich auch der Wohnort. Aber auch die Art des Zugriffs auf die Webseite oder die Werbeanzeige sollten nicht unberücksichtigt bleiben. Damit ist die Nutzung des Endgerätes gemeint. Nutzt der Besucher einen Desktop oder entsteht der Traffic durch Mobile Device? Auch die Marke spielt eine Rolle. Hier bietet Facebook Ads eine sehr komplexe Auswahlmöglichkeit. 

Claudia Flemming

Zur Autorin: Claudia Flemming betreibt unter dem Namen GründerWEG diese Webseite und informiert regelmäßig zu allen Themen rund um die Existenzgründung. Für Gründer und Unternehmer erstellt Claudia Flemming neue Webpräsenzen mit relevantem Content in Text, Bild und Video. Frau Claudia Flemming ist Coach, Handelsfachwirtin IHK, Ausbilderin und Prüferin kaufmännische Berufe IHK, Datenschutzbeauftragte DSB TÜV SÜD, Journalistin, Moderatorin, Trainerin Verbraucherbildung Bayern im Bereich Internet und Datenschutz, Online Dozentin vhs und bvv.

Schreibe einen Kommentar