Telefonische Erstberatung

+(49) 8331 9668812

Gründungszuschuss Anspruch?

Gründungszuschuss Anspruch?

Gründungszuschuss - wer hat Anspruch GRUENDERweg Claudia Flemming
Den Gründungszuschuss gibt es nach wie vor. Nutzen Sie staatliche Fördermittel von  bis zu 16.500 EURO.

Den Gründungszuschuss gibt es nach wie vor. Nutzen Sie staatliche Fördermittel von  bis zu 16.500 EURO.

Frage:

Sie möchten sich selbständig machen und suchen nach einer Fördermöglichkeit, nach einem Gründungszuschuss?

Antwort:

Der sogenannte Gründungszuschuss bezieht sich auf Empfänger von Arbeitslosengeld I. Dazu müssen Sie sich arbeitslos bei Ihrer Agentur für Arbeit (AfA) gemeldet haben. Sie geben die Mindestwochenarbeitszeit von 15 Stunden oder höher an. Der Gründungszuschuss ist eine Ermessensleistung der AfA und kann auf Antrag gewährt werden. Mit dem Gründungszuschuss und optional einer Förderung nach dem Förderungszeitraum (auf Antrag) soll die Arbeitslosigkeit beendet werden.

Auszug aus dem SGB III

Die gesetzliche Grundlage für diese Entscheidung liegt im SGB III, § 93, Abs. 2 und lautet wie folgt:

(1) Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die durch Aufnahme einer selbständigen, hauptberuflichen Tätigkeit die Arbeitslosigkeit beenden, können zur Sicherung des Lebensunterhalts und zur sozialen Sicherung in der Zeit nach der Existenzgründung einen Gründungszuschuss erhalten.

(2) Ein Gründungszuschuss kann geleistet werden, wenn die Arbeitnehmerin oder der Arbeitnehmer

1. bis zur Aufnahme der selbständigen Tätigkeit einen Anspruch auf Arbeitslosengeld hat, dessen Dauer bei Aufnahme der selbständigen Tätigkeit noch mindestens 150 Tage beträgt und nicht allein auf § 147 Absatz 3 beruht.

2. Der Agentur für Arbeit die Tragfähigkeit der Existenzgründung nachweist und

3. ihre oder seine Kenntnisse und Fähigkeiten zur Ausübung der selbständigen Tätigkeit darlegt.

Zum Nachweis der Tragfähigkeit der Existenzgründung ist der Agentur für Arbeit die Stellungnahme einer fachkundigen Stelle vorzulegen. Fachkundige Stellen sind insbesondere die Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, berufsständische Kammern, Fachverbände und Kreditinstitute.

(3) Der Gründungszuschuss wird nicht geleistet, solange Ruhenstatbestände nach den §§ 156 bis 159 vorliegen oder vorgelegen hätten.

(4) Die Förderung ist ausgeschlossen, wenn nach Beendigung einer Förderung der Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit nach diesem Buch noch nicht 24 Monate vergangen sind.  Von dieser Frist kann wegen besonderer in der Person der Arbeitnehmerin oder des Arbeitnehmers liegender Gründe abgesehen werden.

(5) Geförderte Personen, die das für die Regelaltersrente im Sinne des Sechsten Buches erforderliche Lebensjahr vollendet haben, können vom Beginn des folgenden Monats an keinen Gründungszuschuss erhalten.

Die Fachkundige Stelle

Frage:

Was ist eine fachkundige Stelle?

Antwort:

Fachkundige Stellen sind insbesondere Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern. Aber auch berufsständische Kammern, Fachverbände und Kreditinstitute. Darüber hinaus sind  „Sonstige“, wie auf dem Formular zur Fachkundigen Stellungnahme angegeben, zuständig. Dies sind Unternehmensberater oder Wirtschaftsberater, die im Umfeld von Existenzgründern tätig sind. Die Zulassung für die Fachkundige Stellungnahme sollten Sie im Vorfeld mit der Agentur für Arbeit klären.

Frage:

Wie lange wird gefördert und in welcher Höhe?

Antwort:

In jedem Fall erstreckt sich der Förderzeitraum sich auf 6 Monate. Als Voraussetzung muss der Gründer noch einen Restanspruch aus ALG I von 150 Tagen haben. Die Höhe entspricht dem Arbeitslosengeld I für 6 Monate zuzüglich € 300,- für 6 Monate. Nach Ablauf der 6 Monate kann auf Antrag nochmals € 300,- für die Dauer von 9 Monaten gewährt werden. Dazu müssen Sie die Aufnahme Ihrer Geschäftstätigkeit darlegen und begründen, warum Sie einen verlängerten Förderzeitraum benötigen. Die Anträge dazu sind bei der jeweiligen AfA einzureichen.

Fordern Sie in dem Zusammenhang  unsere Erstberatung an. Wir prüfen für Sie die Förderfähigkeit und wählen die für Sie optimalen Fördermittel aus.

  • Vorgründungscoaching ONLINE bundesweit
  • Businessplan
  • Finanzplan
  • Fachkundige Stellungnahme

Hotline:

+49 (0)8331 49 87 934

 

Claudia Flemming

Zur Autorin: Claudia Flemming betreibt unter dem Namen GründerWEG diese Webseite und informiert regelmäßig zu allen Themen rund um die Existenzgründung. Für Gründer und Unternehmer erstellt Claudia Flemming neue Webpräsenzen mit relevantem Content in Text, Bild und Video. Frau Claudia Flemming ist Coach, Handelsfachwirtin IHK, Ausbilderin und Prüferin kaufmännische Berufe IHK, Datenschutzbeauftragte DSB TÜV SÜD, Journalistin, Moderatorin, Trainerin Verbraucherbildung Bayern im Bereich Internet und Datenschutz, Online Dozentin vhs und bvv.

Schreibe einen Kommentar